Top

Jahresbericht Jugi Jungs 2021

TV Aarwangen / Berichte  / Jahresbericht Jugi Jungs 2021

Jahresbericht Jugi Jungs 2021

TV Aarwangen News sportlich präsentiert von

Der Trainingsbetrieb begann für die Jugi Aarwangen im Jahr 2021 mit etwas Verspätung. Erst im März konnten wir aufgrund der Corona-Pandemie mit unseren Trainings beginnen. Dafür waren die Jungs umso motivierter, wieder in der Turnhalle zu stehen. Mit ca. 40 Jungs ist die Jugi trotz der langen Corona-Pause nach wie vor sehr gut aufgestellt. So waren denn auch die Trainings von Anfang an gut besucht. Zu Beginn des Jahres wurde die Jugimeisterschaft 2020 beendet. Diese konnte im Jahr 2021 aufgrund des pandemiebedingten Trainingsausfalls nicht abgeschlossen werden.

Bereits früh starteten wir in die Vorbereitung für den diesjährigen Jugitag. Leider ahnten wir aber schon, was sich dann tatsächlich bestätigt hat: auch der Jugitag 2021 wurde abgesagt. Die Enttäuschung war den Jungs deutlich anzusehen. Das Jugileiterteam entschied sich deshalb, im Sommer ein vereinsinterner Trainingsevent zu organisieren. Dieser war denn auch ein voller Erfolg. Ich verweise hierzu auf den Bericht zum Trainingsevent 2021.

Im Sommer fand das traditionelle Bräteln statt, bei welchem die 9. Klässler verabschiedet wurden. Dabei gibt es immer auch einen guten Austausch zwischen Jugeler und Jugileiter. Die Jungs erhalten Gelegenheit, ihre Wünsche und Anregungen zum Ausdruck zu bringen.

Im Herbst startete die Jugimeisterschaft 2021. Die Laufzeiten am «Schnäuscht Aarwanger» wurden selbstverständlich auch in der Jugimeisterschaftswertung berücksichtigt. Der diesjährige «Schnäuscht Aarwanger» war für viele ein Highlight, zumal wieder einmal ein bisschen «Normalität» einkehrte.

Wir sind froh, dass wir den Trainingsbetrieb bis Ende Jahr durchführen konnten. Sogar für ein Grittibänz vom Samichlous hat es dieses Jahr gereicht. Die Jungs haben super mitgemacht und auch die Schutzmassnahmen gut eingehalten. Meinem jungen, motivierten Leiterteam möchte ich für die zahlreich investierten Trainings- und Vorbereitungsstunden danken.

Im Leiterteam kam es in diesem Jahr zu einer Demission. Michael Arnold, ehemaliger Hauptleiter und langjähriger Jugileiter tritt per Ende Jahr als Jugileiter zurück. Ich möchte Michu an dieser Stelle für sein unermüdliches und jahrelanges Engagement für den Nachwuchs im TV Aarwangen danken. Bereits ich durfte ab der 1. Klasse zu ihm ins Jugitraining und konnte viel von ihm lernen. Wir freuen uns, dass Michu weiterhin als Reserveleiter zur Verfügung steht und wünschen ihm in seiner Verbandstätigkeit weiterhin viel Erfolg und Zufriedenheit.

Wir freuen uns auf das kommende Jahr und wünschen allen Jugeler, Eltern und sämtlichen Vereinsmitgliedern gute Gesundheit.

Cédric Grunder für das Jugileiterteam