Top

Madiswil-Aarwangen ist Korbball-Schweizermeister U14

TV Aarwangen / Aktuell  / Madiswil-Aarwangen ist Korbball-Schweizermeister U14

Madiswil-Aarwangen ist Korbball-Schweizermeister U14

TV Aarwangen News sportlich präsentiert von

Am 28. August fand die Jugendschweizermeisterschaft im Korbball statt. Die besten 48 Mannschaften der Schweiz unterteilt in vier Kategorien kämpften um die Medaillen. Und das noch in Aarwangen! Heimspiel mit vielen Fäns, was willst du noch mehr!

Wir setzten uns zu Beginn der Saison hohe Ziele, da wir unsere Stärken kannten und dies vor Heimpublikum in Aarwangen abrufen wollten. Die Anspannung war deshalb gross beim Team wie auch bei mir als Trainer. Für mich war es die erste Schweizermeisterschaft als Trainer und deshalb war vielleicht die Nervosität noch etwas intensiver.

Madis-Aarwangen – Erschwil 2:1

Für uns startete das Turnier um 8:50 gegen Erschwil. Gegen diese Mannschaft spielten wir diese Saison schon mal bei einem Turnier. So kannten wir ihre Stärken und wollten diese etwas abschwächen. In den Anfangsminuten spielten wir jedoch vor allem gegen unsere Nervosität. Das 0:1 von Erschwil weckte uns zum Glück und wir fanden zu unserem Spiel. Wir reagierten und es gelang den Mädchen den Rückstand in eine 2:1 Führung umzuwandeln. Diese konnten wir trotz den immer noch vorhandenen Nervositätsfehlern jedoch verwalten bis zum Ende. Das war wichtig so in den Tag zu starten.

Madis-Aarwangen – Unterkulm 5:1

Der erste Sieg hatte das Team in der Tasche und so konnten wir mit einem guten Gefühl ins zweite Spiel starten. Uns gelang es die Eigenfehler zu vermindern und die Bälle flogen in den Ring. Der zweite Sieg im zweiten Spiel, so hatten wir uns das vorgestellt.

Löhningen – Madis-Aarwangen 1:2

Nach zwei Siegen sollte sich jedoch die Nervosität wieder bemerkbar machen. Der Gegner hielt auch besser dagegen. Es war ein Kampf um jeden Ball und jeden Wurf. Wieder einmal gerieten wir in 1:0 in Rückstand und wieder einmal zeigten die Mädchen ihren Siegeswillen. Mit zwei Korbtreffer für Madis wurde das Spiel noch gedreht. Für Zuschauer und Trainer wurde dieses Spiel zur Zerreisprobe, jedoch mit einem Happyend.

Zihlschlacht – Madis-Aarwangen 5:3

Beim vierten Spiel wartete ein Gegner der bis dahin auch alle ihre Gruppenspiele gewann. Das Spitzenspiel der Gruppe. Der Gewinner dieser Gruppe sollte später Gruppenerster sein. Bekannterweise gerieten wir zu Beginn der Partie in Rückstand. Jedoch war unser Gegner stark und liess nicht mehr als der Gleichstand zu. Mehr noch, sie zogen mit einer 3:1 Führung weg. Dank dem Kämpferwille der Mädchen und einer überragenden Malin im Center gelang es uns noch einmal an Zihlschlacht heranzukommen zum 4:3. Statt auszugleichen wurden wir mit einem weiteren Penalty gegen uns bestrafft. Besser gesagt wir bestrafften uns selbst und unser Gegner nahm diese Geschenke dankend an. Den vier der fünf Körbe erzielten sie nach einem Penaltypfiff. Es war ein super hochstehender Korbballmatch der trotz grossem Kampf verloren ging. Jedoch war ich als Coach sehr stolz auf unsere Leistung und sah das Spiel nicht als Niederlage.

Madis-Aarwangen – Roggwil-Neukirch 6:0

Das letzte Gruppenspiel bestritten wir gegen den Letzten unsere Gruppe. Die Mädchen reagierten nach der Niederlage und liessen dem Gegner keine Chance. So endete das Spiel 6:0 und der zweite Platz war gesichert und somit das Halbfinale.

Halbfinale, Berner Derby vor vielen Zuschauern

Madis-Aarwangen – Kobari-Brügg 3-1

Die Nervosität aller Beteiligten stieg wieder zu einem Höchstmass an. Unser Halbfinalgegner stand fest, Kobari-Brügg mit ihnen hatten wir noch eine Rechnung offen, da sie uns den Kantonalmeister strittig machten. Gerade deshalb waren die Mädchen hochmotiviert. In der Anfangsphase der Partie kämpften wir jedoch wieder gegen die Nervosität. Wie fast in jedem Spiel dieses Tages gerieten wir in Rückstand. Trotz der grossen Erschöpfung der Mädchen gelang es ihnen mit ihrem unermüdlichen Kämpferwillen und den Zahlreichen Fans im Rücken das Spiel zu drehen. Am Ende jubelten wir zum Endresultat 3:1 und zum Finaleinzug.

Finale, mir mache Festwirtschaft zueh, wüu das weimer gseh we üsi scho um Gold chöi spiele!

Madis-Aarwangen – Zihlschlacht 3:2

Der Final Gegner Zihlschlacht, da war doch noch etwas. Genau wir hatten auch mit dieser Mannschaft noch eine Rechnung offen. Mit dem Wissen nur gewinnen zu können ( Medaille ist ja schon auf sicher) und die Erfahrung des Gruppenspiels stand Zihlschlacht einer hochmotivierten Truppe gegen über. Jedoch war diese Truppe auch wieder einmal nervös und auch wieder einmal geriet diese Truppe 0:1 in Rückstand. Aber ihr wisst was kommt…. auch wieder einmal zeigte diese Truppe ihren Kämpferwillen der, nebst dem Zusammenhalt, diese Mannschaft an diesem Tag entwickelt hat. Sei dies wegen des Goldhungers, dem unermüdlich schreienden Trainer oder den Zahlreichen Fans, die das Gefühl vermittelten in einem riesigen Stadion zu Spielen. Egal was es ausgelöst hat es gelang der Madiswiler Truppe eine 3:1 Führung zu erspielen. Zihlschlacht gelang es in den Schlussminuten noch den Anschlusstreffer zu erzielen. Jedoch gelang es uns den Vorsprung zu verwalten und so waren wir die die am Ende jubelten. Zum Schlusspfiff gab es kein Halten mehr, die Mädchen und die Fans jubelten und ich konnte es noch kaum glauben, dass diese Mannschaft es einfach durchgezogen hat und wir unser gemeinsam hochgestecktes Ziel wirklich erreicht haben. Bin einfach Stolz auf diese Mannschaft.

Vielen Dank auch den vielen Fans die der Mannschaft noch einmal Energie gegeben haben. Den Helfer gehört auch ein grosses Danke, den alle haben ihren Posten verlassen um die Mädchen zu unterstützen.

Der Trainer
Lukas

Auch unsere U 16 Mannschaft kämpfte den ganzen Tag um Körbe und Punkte! Die Mannschaft war mit nur drei U 16 Spielerinnen angetreten. Ausgeholfen haben die Jüngeren U 14 Spielerinnen die zum Teil erst diesen Sommer mit Korbball angefangen haben! Sie waren körperlich den älteren Spielerinnen unterlegen, machte dies aber mit kämpfen weg! Wir sind stolz auf diese Mannschaft, hat sie doch immer weitergekämpft und den Kopf nie hängen gelassen auch wenn sie fast jedes Spiel verloren. Die Erfahrung wie es ist vor so vielen Leuten zu spielen, haben sie auf alle Fälle schon gemacht!

Hier geht es zur Galerie